Facebook

Was krabbelt denn da?
Der Insektensommer 2020

 

Auch in diesem Jahr startet der Naturschutzbund Deutschland (NABU) wieder seine Aktion zum Zählen heimischer Insekten. Vom 29. Mai bis zum 7. Juni und vom 31. Juli bis zum 9. August kann wieder jeder Interessierte eine Stunde lang Insekten zählen und das Ergebnis anschließend auf der Internetseite des NABU in ein Meldeformular eintragen. Mitmachen ist ganz einfach, einfach einen gemütlichen Ort im Garten oder der Natur suchen und eine Stunde lang beobachten, was da so brummt, krabbelt und kriecht. Besondere Aufmerksamkeit wird in diesem Jahr Marienkäfern gewidmet. In Deutschland gibt es ungefähr 70 verschiedene Marienkäferarten. Am häufigsten kommt hierzulande der einheimische 7-Punkt-Marien-käfer und der Asiatische Marienkäfer vor. Vielerorts verdrängt der Asiatische Marien-käfer den 7-Punkt und andere einheimische Marienkäferarten. Wer mehr über heimische Insektenarten wissen möchte, dem sei der Insektentrainer vom NABU empfohlen. Er stellt die häufigsten Insekten Deutschlands vor und gibt außerdem Tipps und Tricks zum Schutz der Sechsbeiner im eigenen Garten.

Beate Kitzmann

Geschäftsführerin

Tel. (030) 92 79 98 30