Facebook

Naturschutz Schleipfuhl

 

Exkurs ins Grüne inmitten von Marzahn-Hellersdorf, dort wo beispielhafte Naturschutzarbeit auch in der Großstadt und im typischen Plattenbau-Bezirk geleistet wird. Das Naturschutzzentrum Schleipfuhl hat seinen Sitz in der Hermsdorfer Straße, es ist von einem herrlichen Garten mit Teich, Fühlpfad, Streuobstwiese und Gemüsebeeten umgeben. In dem modernen Niedrigenergiehaus mit Räumlichkeiten aus Holz und anderen Naturmaterialien runden eine Photovoltaikanlage, das Windrad und die Regensammelanlage die nachhaltige Ausstattung ab.

Der Schleipfuhl ist eine grüne Begegnungsstätte für Kinder (Kindergärten, Schulen, Hort), Familien und Stadtbürger jeden Alters. Hier finden sie einen Erlebnisort für naturnahe Veranstaltungen vor. Steffen Gierth und sein Team vermitteln Umweltbildungs- und Ernährungsthemen praxisnah und mit Freude: Wie backe ich ein vollwertiges Brot im Lehmbackofen? Wo leben heimische Wildtiere und wie kann ich sie beobachten? Wie funktionieren die Stoffkreisläufe in der Natur? Auf diese und unzählbar andere spannende Fragen gibt es anschauliche Antworten verbunden mit Experimenten und Sinneserfahrungen. Das schließt Gestalten, Beobachten sowie Bewegen ein und ermöglicht komplexes, fachübergreifendes Lernen. Nur über echte Erfahrungen werden Berührungsängste und Vorurteile abgebaut und ein weiterführendes Verständnis für die Zusammenhänge in der Umwelt erworben. Das abwechslungsreiche Programm umfasst Vorlese-Projekte in Kitas, Ferienangebote, die lange Familien-Nacht bis über Abendveranstaltungen in der Hönower Weiherkette und wechselnde Ausstellungen. Auch offene Nachmittage stehen regelmäßig auf dem Programm. So kann man im Naturgarten beim Pflanzen, Pflegen und Ernten selbst gärtnern, kreativ tätig sein oder unter Anleitung die Natur beobachten.

Das Naturschutzzentrum pflegt den fachlichen Austausch mit dem NABU und koordiniert die ehrenamtliche Artenschutzarbeit. Ein Höhepunkt im Jahr ist die mit ehrenamtlichen Helfern und Schulklassen wichtige Erfassung und Rettung der Amphibien wie Molche, Kröten und Frösche am Schutzzaun. Auch hier ist unser Vereins-Motto „Mit Herz, Hand und Verstand“ aussagekräftig und sinnbildlich umgesetzt - Artenschutz bewusst einmal selbst ausgeführt und erlebt zu haben, weckt eine ganz besondere Bindung zur Natur. Die Beteiligten können Abneigungen überwinden und bisher gewonnene Kenntnisse in der Praxis festigen.

Aktiv für den Umweltschutz können auch sozialpädagogische Studenten und Praktikanten werden, denn der Schleipfuhl bietet hierfür eine Einsatzstelle im Bereich Umweltbildung.

Zum Standort

 

 

Steffen Gierth

Teamleiter

(030) 9 98 91 84

schleipfuhl@
naturschutz-malchow.de